Dieser Entwurf von .novoni für Partnerringe war schnell modelliert und zu shapeways geschickt.

Die Lieferung erfolgte nicht ganz so rapid. Das Finish hat unsere Erwartungen übertroffen, blieb aber dennoch meilenweit von den PhotoVoew 360° Standardeinstellungen entfernt auf dem Level von sehr einfachem Modeschmuck. Ein tragendes Geschäftsmodell à la “customized jewellery” lässt sich damit noch nicht entwickeln. Wir haben auch mal DMLS angefragt, aber dann kann das der Goldschmied unseres Vetrauens fast schon von Hand machen.

 
 

Wir werden voll belegt 4 “Parteien” auf 113 qm in einem in den 60ern gebauten Ateliergebäude von sehr ausgefallener Architektur. Alle Räume sind auf mindestens einer Wand vollflächig verglast und dadurch sehr hell und klar. Der Blick geht in eine Kirschallee.

Am 19.5. bin ich als Redner zum Thema “Rapid Manufacturing – Chancen für Designer” zum Forum “Neue Rapid Technologien” ins Haus der Wrtschaft, Stuttgart, eingeladen. Als Ergänzung einer Reihe spannender Vorträge zu verschiedenen Verfahren möchte ich in meinem Vortrag Impulse zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle insbesondere für Designschaffende geben. Die Veranstaltung beginnt um 15:00. Auch hierzu herzlich willkommen.
 
 
Größe passend für Deine Teekanne oder als kleines Tischlicht. Matte Oberfläche in weiß, grau oder alu – Preis auf Anfrage (sven@customind.id.de). Und: nein, die Kanne TAC von Gropius gibt es nicht aus Glas. Leider.
 
 
 
 

Ein Besuch bei mgx auf der IMM in Köln. “Wir sind immer interessiert an neuen Designs, sonange sie geometrisch komplex sind.” Besser kann man das grundsätzliche Dilemma der im Rapid Manufacturing gefertigten Objekte nicht beschreiben. Hinterschnittigkeit als Daseinszweck. Ist das der Weg?

 

 

Contact

Sven Bastiaen Schulz
Dipl.-Des.

Maarweg 29
D-53123 Bonn
+49 (0)228 96100479

sven(at)customind-id.de

UStID DE242681564

Zum Seitenanfang